Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

Hansa-Park – Saison 2010

August 1, 2010

Durch unsere Ferienwohnung in Sierksdorf haben wir die Möglichkeit, vergünstigt Saisonkarten zu erhalten, die wir als Familie mit drei Kindern im Alter von 8, 10 und 15 Jahren natürlich schon intensiv genutzt haben.

Besonders gut gefällt mir, dass der Hansa-Park für jedes Alter etwas bietet, die absolute Attraktion ist natürlich der "Fluch von Novgorod", eine neue Achterbahn, Mischung aus Themen-Achterbahn mit Spezialeffekten, Dunkelachterbahn, Launch-Coaster mit einer Beschleunigung in 1,4 Sec. auf 100 km/h und einer Freiluft-Achterbahn. Hier finden acht Fahrgäste zeitgleich Platz und können die rasante Fahrt, die im Dunkeln beginnt, genießen. Meine 10 Jahre alte Tochter liebt diese Bahn und ist ein absoluter "Novgorod"-Fan.

Aber auch für kleine Kinder hat der Park einiges zu bieten, so haben wir gerade vor kurzem mit dem Cousin meines Mannes und dessen Familie, dabei zwei Kinder im Alter von 2 und 4 Jahren im Hansa-Park getroffen und einen tollen Tag verbracht. Auf dem alten Jahrmarkt finden die Kleinen ihren Spaß z.B. in den Flugzeugen, wo jedoch Mama oder Papa mitfahren müssen, bei den "Safari-Jeeps", in dem kleinen "Kettenkarussell", bei einer Fahrt mit doch etwas schnelleren "Koggen-" oder einer gemütlichen "Blumenmeer-Bootsfahrt", wo man besonders für das Auge etwas geboten bekommt. Kinder werden im Park besonders bevorzugt, was mir gut gefällt, es wird auf das Alter der Kinder geachtet, so kann man an jedem Eingang erlesen, ab wann Kinder überhaupt mitfahren dürfen und ab wann alleine. So bin ich z.B. auch schon mit der zwei Jahre alten Tochter des Cousins meines Mannes in den Koggen gefahren, die Kinder erst ab 8 Jahren alleine fahren dürfen, es war kein Problem die Kleine gut festzuhalten und der Mitarbeiter, der diese Bahn bedient, war besonders zuvorkommend, achtet darauf dass man mit kleinem Kind wirklich in Ruhe einsteigen kann. Die Sicherheit geht hier im Park eindeutig vor, was ich sehr beruhigend finde.

In vielen Bahnen sind sogar Kindersitze eingebaut, so z.B. im Wellenreiter wo dadurch unsere zwei Jahre alte Nichte ebenfalls schon sicher und mit viel Spaß mitfahren konnte. Aber auch in der Holzstamm-Wildwasserbahn wird extra für kleinere Kinder ein Sitz eingebaut, so dass diese auch hier mit ihren Eltern die Fahrt genießen können. Natürlich gibt es vereinzelt noch weitere Fahrgeschäfte für kleine Kinder wie den "Fly Willy", die "Wikinger-Bootsfahrt", der "Indian River", das "Hanse-Karussell", der "Pony Post", im "Miniautoskooter" und dem "Hansa-Park-Express".

Aber auch ältere Besucher kommen auf ihre Kosten, so besteht meine Schwiegermutter darauf, einmal im Jahr mit uns in den Hansa-Park zu fahren und sie dann nicht ausschließlich zum Taschenhalten und Hundesitten dabei, nein auch sie hat ihren Spaß und kann mit dem "Hansa-Park-Express" durch den Park fahren, mit "Holsteinturm" den Ausblick über die Lübecker Bucht genießen, in einigen Fahrgeschäften mitfahren und natürlich die vielen angebotenen Shows genießen, wie z.B. die "Seelöwenshow", die man sich trotz des selten Programms immer wieder ansehen kann. Aber auch im "Sturmvogel" fährt sie mit den Kindern gerne mit und in der von uns benannten Familienrutsche, dem "Rio Dorado", wo man zu sechst gut Platz findet und in einem runden Schlauchboot eine lange Rutsche mit kräftigen Drehungen hinunterfährt.

Jugendliche haben natürlich bei den Achterbahnen wie dem Fluch von "Novgorod", der "Nessie", der "Crazy-Mine" und dem "Rasenden Roland" besonders viel Spaß, aber auch im "Torre del Mar" einem Kettenkarussell, welches bis auf 85 Meter Höhe fährt, wo man dann im Flug einen tollen Ausblick hat. Diesen tollen Ausblick findet man ebenfalls auf dem "Monte Zoma", einem Frei-Fallturm.

Natürlich bietet der Hansa-Park, der eigentlich von der Fläche her nicht wirklich sehr groß ist, noch viele weitere Attraktionen für Jung und Alt.

Was mir aber besonders gut gefällt, man kann auch sehr gut im Park essen.

So gibt es an diversen Ständen Fast Food wie Hot Dogs, Pommes, Fisch-Nuggets, Fisch-Brötchen, Schrimp-Spieße, Ofenkartoffeln, Bratwurst und Hamburger, aber auch Restaurants wo man günstig aber gut essen kann. Auf dem "Jahrmarkt" im italiensichen Restaurant "L'Artista" gibt es z.B. eine große Familienpizza für 12,50 Euro inkl. vier Getränken, aber auch in der Westernstadt im "Joes Cowboy Cookout Barbecue" kann man gemütlich sitzen und zu einem annehmbaren Preis sehr gut essen, hier gibt es z.B. Steak, Burger mit Kartoffelecken und viele weitere leckere Gerichte.

Auch Frühstück wird hier im Hansa-Park angeboten.

Täglich um 15 Uhr findet im Park eine Parade statt, diese ist der Jahreszeit entsprechend angepasst. So gibt es im Frühjahr während des "Oster- und Frühjahrsblütenfestivals" eine "Frühlingsparade", im Sommer beim "Sommerblütenfestival" die "Sommerparade" um zum Abschluss der Saison im Oktober, immer angepasst die Schulferien in Schleswig Holstein während des "Herbstzaubers am Meer" die "Lichterparade", diese dann jedoch erst am Abend gegen 19.30 Uhr. Hier nimmt ein Großteil der Mitarbeiter, die überwiegend bei den Shows mitwirken dran teil und verbreiten einfach eine tolle Stimmung, die von passender Musik untermalt wird.

>> Neuerungen im Park 2010 <<

Im Jahr 2009 kam neu der "Fluch von Novgorod" in den "Hansa-Park", dieses Jahr wurde das Thema "Hanse" weiter ausgebaut und im Mai die neuen Fassaden am Eingang feierlich eröffnet. Dies ist nur der Anfang eines neuen Bauabschnittes zum Thema "Hanse", der dem Eingangsbereich jedoch einen neuen Glanz gestaltet und die Bauten aus den 70igern wesentlich netter erscheinen lässt.

Der Eingangsbereich wurde schon länger zum "Holstentor" aus Lübeck umgestaltet, nun sind die Fassaden der Information, der Bäckerei und des Souvenirladens, wie auch die gegenüber liegende Seite mit Fassaden aus den Hansestädten Rostock, das schwedische Visby, der Freien und Hansestadt Hamburg sowie dem historischen Brügge versehen. So hat man beim Durchtreten durch den Eingangsbereich das Gefühl eine neue Welt zu betreten.

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PortAventura Halloween 2019

November 13, 2019

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: