Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

Walibi Belgium – Saison 2010

September 30, 2010

Vor den Toren von Brüssel befindet sich ein Freizeitpark mit bewegter Geschichte.
Heute unter dem Namen "Walibi Belgium" firmierend, begann seine Geschichte ehemals 1975 als Walibi Wavre. Die Marke WALIBI (abgeleitet von den Anfangsbuchstaben der umliegenden Gemeinden WAvre, LImal und BIerges ab) gehört momentan zur Compagnie des Alpes-Gruppe.

Der Park zählt zu den "Großen" in Europa, kann er doch mit einer bunten und vielfältigen Mischung von Attraktionen aufwarten. Eine größere Anzahl zusätzlicher Fahrgeschäfte und ein komplettes Kinderland, hat der Park vor allem den Investitionen von Six Flags zu verdanken, einem der vorherigen Betreiber im neuen Jahrtausend.

Im Bereich Achterbahnen kann der Park mit insgesamt 6 Coastern, davon 4 die von der Firma Vekoma hergestellt wurden, aufwarten.

Vom Hersteller Vekoma sind die Holzachterbahn "Weerwolf/Loup-Garou", der Standard-SLC "Vampire", der Boomerang "Cobra" und die Minenachterbahn "Calamity Mine".
Die zur Zeit geschlossene Katapultstartachterbahn "Turbine" wurde von der legendären Coaster-Schmiede Schwarzkopf erbaut.
Des Weiteren gibt es noch die Kinderachterbahn "Coccinelle" von Zierer.

"Vampire" wurde in diesem Jahr ein neuer Anstrich gegönnt.
Zum Fahrgefühl von "Vampire" ist zu sagen, das dieser Standard-SLC derjenige ist, der in Europa am Besten zu fahren ist. Was ruckeln und Schläge angeht ist die Fahrt für einen SLC wirklich angenehm. Anscheinend ist die Bahn gut gewartet worden.
Das einzige was negativ aufgefallen ist, war die Tatsache dass der Weg zum Bahnhof teilweise sehr unter Wasser stand. Da fehlt es an Abfluss-Möglichkeiten, gerade wenn es mal mehr geregnet hat.

Ein weiteres Highlight von Walibi Belgium ist der Interactive Dark Ride "Challenge of Tutankhamon", welcher von der Firma Sally konzipiert wurde.
Der Besucher geht auf eine Expedition in einer ägyptischen Ausgrabungsstätte.
Man schlüpft in die Rolle eines Wissenschaftlers und fährt mit Erkundungsfahrzeugen durch diese historische Entdeckung. Aber das dieser Trip nicht ganz ungefährlich ist, wird man mit Pistolen bewaffnet, um sich gegen mögliche Angreifer aller Art zu wehren.
So fährt man dann von Kammer zu Kammer und schon müssen die Waffen benutzt werden, denn Mumien, Skelette und Scarabäen wollen dem Entdecker den Zugang zu den Gräbern verwehren.
Jeder Sitz verfügt über ein Display, welches über die aktuelle Punktzahl informiert.
Der Clou des Ridesystemes: Die Fahrzeuge sind nicht spurgeführt, sondern fahren mit Hilfe von Magnetschleifen durch die Halle. Dadurch werden Änderungen der Fahrtrichtung möglich, sollte für ein bestimmtes Level die Punktezahl nicht erreicht werden.
Ein sehr stimmiger und vor allem für Wiederholungsfahrten geeigneter Interactive Dark Ride.

Auch die Freunde des nassen Elements sollen nicht zu kurz kommen, denn mit dem "FlashBack", einer klassischen Wildwasserbahn der Firma Mack und dem "Radja River", einer Raftinganlage von Intamin, wird auch dieses Genre Bestens bedient.

Weitere Attraktionen aus dem Bereich Thrill, sind der 77 Meter hohe Free Fall Tower "Dalton Terror", sowie die Parkklassiker Breakdancer und Top Spin.
Rund um den "Dalton Terror" wurde der Themenbereich mit dem Westernheld "Lucky Luke" erschaffen.

Im Mad House "Palais du Génie" der Firma Vekoma dreht sich alles um den Flaschengeist Babas und um den Besucher an sich herum. Dies muss man selbst erlebt haben, wenn die Sinne getäuscht werden.
Babas beginnt mit seinen Späßen im Hofe des Palastes: Er schlägt den Gong, spielt mit den Schwertern und lässt die Wendeltreppe drehen. Danach führt er die Besucher in den Palast und dann geht es rund. Aber keine Angst, der Besucher bleibt -fast- immer an derselben Position.

Wer es etwas gemütlicher mag, der kann sich mit dem Parkzug auf die Reise begeben oder vom Riesenrad "Grand Roue" die Aussicht über den Park geniessen.

Im "Spongebob 4D"-Theater geht der Schwammkopf auf die Suche nach dem entschwundenen Gürkchen, welches er für seinen Krabbenburger benötigt. Der vermeintliche Dieb ist sein bester Freund Patrick Starfish - oder doch nicht. Lassen Sie sich überraschen wer hinter dem Diebstahl steckt.

Übrigens: Die Großattraktionen des Parks firmieren unter dem Namen "The Big 7",
dazu gehören "Calamity Mine", "Challenge of Tutankhamon", "Dalton Terror", "Flash Back", "Loup-Garou", "Radja River" und "Vampire".

Eigens für die Kinder gibt es einen großen eigenen Themenbereich. Hier trifft man auf Walibi und seine Freunde. Viele kleine Fahrgeschäfte und ein Wasserspielplatz warten auf die Kids.
Auch kann der Park neben seinem Freizeitparkbetrieb noch mit einer weiteren Besonderheit aufwarten. Direkt am Eingang zur linken Hand gelegen, befindet sich das Spaßbad "Aqualibi".
Seit 1987 kann man hier Baden und vor allem Rutschen, denn ein Wellenbecken, mehrere Wasser- und Reifenrutschbahnen, sowie ein Wildwasserkanal warten hier auf den Badegast.
Da es nun mit kleinen Umbauten bereits seit 2 Jahrzehnten betrieben wurde, wird das Spaßbad zur Zeit umgebaut und wird wiedereröffnet im Jahre 2011.
10 Millionen Euro werden in die Renovierung und den Umbau investiert.

Ein aktuelles Event wirft im Park bereits seine dunklen Schatten voraus:
Das Halloween Monster Festival lässt allen Besuchern einen kalten Schauer über den Rücken laufen.
Vom 23.10. - 07.11.2010 findet es statt und zu den genauen Öffnungszeiten und Attraktionen wirft man am Besten einen Blick auf die Webseite des Parks (www.walibi.be).

Das Fazit:
Walibi Belgien ist immer noch eine Reise wert. Die Attraktionen sind hervorragend gewartet und lassen sich auch gut fahren. Auch war sehr positiv dass bereits ab Vormittag schon der Zwei-Zug-Betrieb gefahren wurde.
Der Park hat zwar in diesen Jahr schon einige Attraktionen neu gestrichen, nicht nur "Vampire", in dieser Richtung ist aber noch etwas zu tun.

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PortAventura Halloween 2019

November 13, 2019

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: