Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

Plopsa Coo - Saison 2011

September 12, 2011

Heute bringe ich Euch ein paar Eindrücke aus Plopsa Coo mit.
Einem netten kleinen Familienpark, der in den belgischen Ardennen gelegen ist.
Gleich hinter der Brücke, die vom Parkplatz, über den Fluss, zum Park führt, befindet sich die Talstation der Sommerrodelbahn.
Das Besondere ist, dass man rückwärts hochgezogen wird. Kenne ich jetzt so von keiner anderen Sommerrodelbahn. Oben angekommen geht die Fahrt aber noch nicht direkt los.
Der Schlitten wird ausgehakt und dann muss man Ihn von einer Seite auf die andere, abwärts führende Strecke tragen.
Wieder unten angekommen, gelangt der Besucher in unmittelbarer Nähe zur Talstation des Sessellifts.
Kurz vor dem Aussteigen wird oben auf dem Berg sogar ein Onride-Foto erstellt. Die Kamera ist auf einem Balken montiert und es handelt sich hierbei um eine Spiegelreflexkamera. Die Aussicht oben ist wirklich toll.
Kommen wir zum Highlight und dem Hauptgrund des Besuchs: Der neue Spinning-Coaster "Vicky - The Ride".
Und ich verspreche nicht zu viel, wenn ich sage die Bahn ist richtig Klasse und macht viel Spaß. Das fängt schon mit der toll gestalteten Station an.
Thematisiert nach "Wickie und die starken Männer", einer von 1972 bis 1974 entstandene deutsch-österreichisch-japanischen Anime-Fernsehserie auf der Grundlage der schwedischen Kinderbuchreihe Vicke Viking von Runer Jonsson.
Die einzelnen Chaisen sehen dabei auch klasse aus und man sitzt hier, anders wie bei den meisten Spinning-Coastern, nach innen, statt nach außen.
Um auf der knapp 400 Meter langen Strecke möglichst viele Drehungen zu erreichen, ist die richtige Gewichtsverteilung von entscheidender Bedeutung. Das haben wir durch mehrere Fahrten ausgetestet.
Die Bahn macht sehr viel Spaß und ist von den Spinning-Coaster Neuheiten 2011 hier in Belgien die Beste.
Hier noch ein paar Daten zu dieser Bahn:
Breite   90 m
Tiefe   50 m
Höhe   17 m
Schienenlänge ca. 400 m
Spurbreite 800 mm
Geschwindigkeit ca. 55 km/h
Fahrzeuge (je 4 Personen) 4
Elektrischer Anschlusswert   60 kW
Ein weiteres Highlight im Park, für mich, der Star Flyer "Mega Mindy Flyer". Der Blick von oben und dabei durch die Luft gleiten, das finde ich immer wieder Klasse.
Die älteste Achterbahn im Park ist eine schlicht "Coaster" genannte Vekoma Bahn, des Typs "Custom MK-700". Beim Einsteigen fiel sofort auf, das es sich hier um den gleichen Zugtyp wie bei "Evolution" im "Bobbejaanland" handelt.
Die Strecke selber verläuft durch ein kleines Waldgebiet, wodurch die Bahn von außen kaum eingesehen werden kann. Fährt sich gut.
Eine Wildwasserbahn darf natürlich auch nicht fehlen. Wobei hier das Wasser in der Anlage nicht wirklich ansehnlich ist.
Als Fazit ziehe ich eine positive Bilanz.
Er ist zwar sehr klein und man hat schnell alle Attraktionen besucht, aber der Spaßfaktor ist trotzdem sehr hoch. Vom Angebot her sehr gut für Familien, besonders der Fontänen-Spielplatz erfreut die Kids.
Vom Gastronomie Angebot empfehle ich das Restaurant "La Cascade". Das Essen dort ist wirklich gut und ansprechender als das Fast Food im  restlichen Park. Ein Steak mit Pommes und Salat Garnitur für 12,95€ und dabei wird das Steak frisch zubereitet.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PortAventura Halloween 2019

November 13, 2019

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: