Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

GOP Essen - Jubiläum 15 Jahre, 1996 - 2011

September 14, 2011

Als am 01.11.1992 in Hannover das erste GOP Varieté-Theater eröffnet wurde, hatte sich die Familie Grote das Ziel gesetzt, erstklassiges Live-Entertainment in Verbindung mit einer gehobenen Gastronomie, dargeboten in einem außergewöhnlichen Ambiente zu bieten.
Die Umsetzung gelang und so wurde dieses erfolgreiche Konzept 1996 in einem weiteren Haus etabliert und zwar in Essen.
Weitere Varieté-Theater mit dem GOP Konzept eröffneten im Jahre 2000 in Bad Oeynhausen, 2005 am Standort Münster und in München öffnete sich im September 2008 der Vorhang für das fünfte GOP in Deutschland.
Alle zwei Monate wechseln die internationalen und vielfältigen Live-Programme in allen fünf Häusern.
Seit 2004 entwickelt in eigenständiger Gesellschaftsform die hauseigene Künstleragentur GOP showconcept die Varietéshows.
Es werden Talente entdeckt und neue Trends kreiert. So verschieden die Artisten und ihre Künste auch sind, in der Show werden sie zu einer Gemeinschaft. Denn die GOP Produktionen sind so konzipiert, dass jeder Artist Raum bekommt, sich charakterlich in Szene zu setzen, und sich dabei doch ein roter Faden durch die Show zieht. So entsteht ein GOP-typisches, facettenreiches Gesamtkunstwerk.
1956 wurde das Gebäude errichtet, in dem sich heutzutage das GOP Varieté-Theater Essen befindet. Neben einer Diskothek, war hier auch früher der Grand-Filmpalast beheimatet. Dieser ehemalige Kinosaal dient heute dem GOP Essen als Theatersaal. Im Herbst 1996 wurde das GOP Varieté-Theater Essen eröffnet. Im Sommer 2001 gestaltete der Designer Horst Böhner den Innenraum des Essener GOP-Theatersaals neu..
Im Jubiläumsjahr 2006 wurde das GOP Varieté auch im Hinblick auf das besondere Ereignis "Kulturhauptstadt 2010" im Juli renoviert.
Zum15-jährigen GOP-Jubiläum wurden nun den Gästen zwei Galas präsentiert.
Das Besondere dabei ist der Benefiz-Gedanke, der diesen beiden Veranstaltungen vorangestellt wurde, so feiern die Gäste das Jubiläum und gleichzeitig dient dieser Anlass auch dem guten Zweck. Zunächst konnten sich die Gäste bei Live-Musik, Aperitif und Flying-Buffet auf den Abend einstimmen.
Begonnen wurde dann im Rahmen des Drei-Gänge-Menüs mit der Cremesuppe vom Muskatkürbis mit gerösteten Kernen und Kürbiskernöl. Eine geschmacklich hervorragende Vorspeise wurde dem Gast hiermit serviert.
Den ersten Showteil des Abends bestritt dann Ludger K. Als Gastgeber des GOP.Comedy Clubs begrüßte er an diesem Gala-Abend Comedian John Doyle. Er ist ein in Köln lebender und auftretender US-Amerikaner.
Seine Comedian-Karriere startete er 1996 mit seinem ersten Soloprogramm "Allein in Deutschland". John Doyle bringt dem Publikum sein Leben in Deutschland näher und beleuchtet mit den Augen eines Amerikaners die deutsche Gesellschaft mit ihren alltäglichen Stolperfallen und Fettnäpfchen. Seine ersten großen Fernsehauftritte hatte er 2003 im Rahmen der 1. Star Search-Staffel, hier erreichte er in der Kategorie Comedian das Finale, wo er sich dem Sieger Ingo Oschmann geschlagen geben musste.
Im Anschluss an den kleinen Ausschnitt aus einem Abend im Comedy Club, konnten die Gäste den Hauptgang Genießen. Kredenzt wurde Pailliard vom Roastbeef auf Rahmwirsing an glacierten Walnuß-Schupfnudeln und Cognacsauce.
Eine wunderbare Komposition.
Comedian Oli Materlik wurde als Spendenbeauftragter engagiert und zog mit flotten Sprüchen wie ein roter Faden den ganzen Abend durch Foyer, Theatersaal und Bühne und animierte zum Losverkauf für den guten Zweck.
Einem Los zum Preis von 10 Euro standen viele attraktive Gewinne in der Tombola entgegen, so auch der Hauptpreis in Höhe von rund 800 Euro. Verlieren konnte niemand, denn selbst bei einer Niete war der Betrag ein Gewinn für die Welthungerhilfe und wanderte in den Spendentopf, der schlussendlich auf 20.000 Euro aufgestockt und als Scheck überreicht wurde.
Es folgten dann die Highlights der aktuellen GOP-Produktion "RED".
Liebe ist eine unsichtbare Sache. Du kannst sie nicht umarmen. Du kannst sie nicht bei dir behalten. Liebe existiert überall, indes ist Liebe in deinem Herzen.
Aber die Liebe wird durch eine auffällige Farbe symbolisiert und dadurch etwas sichtbarer: Wir sprechen natürlich von der Farbe ROT.
Um der Liebe ein Gesicht zu geben, wird in der neuen Spielzeit des GOP Varieté Essen der Farbe der Liebe eine Hommage gewidmet.
"RED" ist der Titel der neuen Produktion seit dem 01.09.2011.
Die verschiedenen Gesichter der Liebe werden durch die Künstler des RED-Ensembles verkörpert.
Der Bogen spannt sich dabei von Wärme, über Zärtlichkeit bis hin zu Wut und Enttäuschung.
Regisseur Ulrich Thon hat sich an die Darstellung der großen und kleinen Emotionen gewagt und so erleben alle Protagonisten ein Wechselbad der Gefühle.
RED erzählt eine Geschichte - die Geschichte der Liebe.
Doch dabei lässt der Regisseur den Zuschauern viel Raum für Interpretationen.
Vor allem durch die sparsame Anwendung von Requisiten auf der Bühne wird dies erreicht.
Ein entscheidenes Stilmittel sind dabei vor allem die Kostüme. Viel Satin und Tüll lassen die Protagonisten auf der Bühne schillern und glänzen.
Eine Leiter steht zunächst im Mitttelpunkt. Erklimmen möchte sie Slava.
Er dreht und wendet sie, steigt auf und ab, bevor er dann nachdenklich auf der Leiter verharrt.
Nun folgte der letzte Gang des Menüs und serviert wurde zum krönenden Abschluss eine klassische Gaumenfreude, eine Creme Brulée von Cocos und Zitrongras an Zwetschgenröster, welche den Gästen sehr mundete.
Bevor sich dann der Vorhang wieder öffnete, fanden sich plötzlich zwei Menschen auf musikalischem Wege: Die Clownin Motoreta und der Clown Georges, welche beide das Spiel auf ihrem Instrument beherrschen und harmonisch aufeinander abstimmen.
Filigran und zerbrechlich, spannt sich Anastasia grazil in starke unglaubliche, aber anmutige Körpergesten.
Als wolle er mit seiner Verliebtheit die Bühne zum Klingen bringen, zieht Slava nun schwerelos im Cyr, einem großen Ring, seine Kreise. Er wirbelt, taumelt, mal schnell, mal langsam und verharrt auch zwischendurch.
Ballett als Schauplatz einer Rivalität? Das Duo Les Soeurs Pillères sind wie Wölfinnen auf Spitzen im Schafspelz und versuchen jeweils ihre eigene Performance in den Vordergrund zu stellen.
Wie fest mit den Strapaten verbunden, führt Inna ihre Performance an ihnen vor. Immer wieder verschmilzt die Künstlerin mit ihrem Stilmittel.
Starke und vor allem laute Songs gibt es vom Duo Schneewittchen.
Sie singen von Lebenshunger und von gebrochenen Herzen.
Marianne Iser klagt zunächst an, wandelt sich zum Ende der Lieder jedoch zu einer äußerst warmherzigen Persönlichkeit
Thomas Duda unterstützt diese Todesromantik mit Backvocals und vor allem mit seinem Keyboard.
Sabrina Aganier schwebt im Luftring anmutig durch Raum und Zeit der Sinnlichkeit.
Wenn Synchronität einen anderen Namen tragen sollte, so würde Hilty & Bosch trefflich passen.
Das Duo bewegt sich dermaßen synchron zur Musik über die Bühne, egal ob die Musik langsam oder schnell ist, auch stetige oder auch abrupte Geschwindigkeitsänderungen werden perfekt dargestellt.
Das Ganze nennt sich Lockdance. Locking hat ein klar definiertes Bewegungsbild, welches sich durch bestimmte Schritte und Bewegungen, die sogenannten Locks, auszeichnet. Alle Bewegungen werden groß, teilweise übertrieben, und meist sehr dynamisch getanzt. Diese Bewegungen stammen von den social dances der 1960er Jahre in den USA, wie z.B. Funky Chicken, Jerk, Mashed Potato und Sneak.
Der typische Locking-Ausdruck wird als "cool" oder "comical" bezeichnet. Typische Locking-Bewegungskombinationen tragen oft Namen aus dem Cartoonbereich, was den Ausdruck und die Intention des Tanzes nochmals unterstreicht.
So gibt es Bezeichnungen wie "Skeeter Rabbitt", "Scooby Doo", "Tom and Jerry" und "Uncle Sam".
Zum Abschluss des Gala-Abends bedankte sich GOP Essen Direktor Matthias Peiniger noch bei allen Gästen, die durch ihre Treue zum langjährigen Erfolg beigetragen haben.
Der Gala-Abend war eine rundum gelungene Feier zum 15-jährigen Jubiläum des GOP Varieté-Theater Essen.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PortAventura Halloween 2019

November 13, 2019

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: