Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

GOP Varieté-Theater Essen - Quilitz 2012

November 11, 2012

Eine Show welche den Namen ihres Moderators trägt, dies ist das Programm „Quilitz“ des GOP Varieté-Theater Essen vom 7. November bis 31. Dezember 2012, einem neuen Meilenstein in der Historie der GOP Showproduktionen.

Martin Quilitz ist gebürtiger Ostwestfale und führt die Zuschauer im Stile einer Late-Night Show durch den Abend. Der 45-jährige arbeitet dabei mit vielen Sidekicks, regionalen Seitenhieben, einer erfrischenden Publikumsaktion zum Thema „Hula Hoop“ und einer Joe Cocker-Parodie am Ende der Show, wird es den gesamten Abend lang nicht eine Sekunde langweilig.

Gerade das Ensemble zeigt in vielerlei Hinsicht  neue und einzigartige Darbietungen.

Rasend schnell ist bereits der Auftakt, denn Thomas Janke, gerade einmal 17 Jahre alt, ist bereits ein Spitzenartist im Bereich Jonglage. Bälle, Ringe und Kegel werden von ihm in einer atemberaubenden Schnelligkeit durch die Luft gewirbelt.

Ihm folgt Paul Nathan. Der Comedy-Magier aus San Francisco beeindruckt bereits vor der Show mit seiner Tischmagie die erstaunten Besucher. Auf der Bühne dann lässt er Bänder durchschneiden und fügt sie wieder zusammen und bringt sogar seinen Schuh zum Brennen.

Bewegungen die so filigran und mit der Musik harmonieren, präsentieren Ethan Law und Marie Pier Campeau bei ihren Ikarischen Spielen. So liegt bei einer Ikarier-Nummer eine Unterperson, der Antipodist, mit dem Rücken auf der Trinka bzw. Couchette und schleudert die Oberperson, den Flieger, mit seinen Füßen in die Luft. Die so hochgeworfenen Partner vollführen ihrerseits Sprungkombinationen und Salti. Die durchgehende Thematik hierbei sind hierbei Beziehungsprobleme.

Die reinste Strapaze ist die folgende Nummer, doch nicht nur für die Artisten, sondern auch für die Lachmuskeln der Zuschauer. Das Duo Manducas zeigt mit seiner Comedy-Equilibristik witzige artistische Einlagen und gerade Tony Manducas zieht das Publikum relativ schnell auf seine Seite. Dieser kommt aus einer seit acht Generationen dem Zirkus verschriebenen Künstlerdynastie und hat in seiner über vierzigjährigen Karriere nahezu überall gearbeitet. Das Duo Manducas erhielt unglaubliche zweimal einen „Silbernen Clown“ sowie einen „Silbernen Ehrenpreis“ beim Monte Carlo Zirkusfestival.

Als Gast in der ersten Spielwoche wurde Fabien Kachev verpflichtet, dessen Spezialität ist, Situationen mit Geräuschen darzustellen. So wird eine Autofahrt zum Erlebnis, denn mal klemmt das Schiebedach oder der Englischkurs - auf Kassette – wird auch nach dem x-ten Spulen und der eintausendsten Lektion nicht hilfreicher.

Seinen absolut begnadeten Körper windet auf viermal 2 Meter hohen Equilibristik-Stangen der ukrainische Artist Pavel Stankevych. Er gewann für seine unglaubliche Handstanddarbietung 2011 in Paris die Bronze Medaille beim „32. Festival Mondial du Cirque de Demain“.

Ob grazil mit wenigen Reifen oder bombastisch mit 12 Reifen gleichzeitig, die Hula Hoop-Darbietung von Mila Roujilo ist atemberaubend.

Ethan Law tritt ebenfalls auch noch als Solo-Künstler auf. So zeigt er seine Künste am Cyr-Wheel schnell und dynamisch.

Der „heimliche Star“ des Abends war allerdings Bühnentechniker Dennis. Ursprünglich aus Essen stammend, wohnt dieser laut Martin Quilitz nun in Bottrop, einem sozialen Brennpunkt und solle daher für seine Leistungen auf der Bühne besonders oft mit Applaus bedacht werden – kein Wunder also, dass der Zuspruch des Publikums ganz auf seiner Seite war.

Quilitz - die Show mit Pep und Witz!

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

HALLOWEEN FRIGHT NIGHTS IM HOLIDAY PARK WERDEN GRÖSSER ALS JE ZUVOR

October 11, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: