Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

Theaterschiff Hamburg - Ssälawih!

August 19, 2013

Ssälawih! - Die Kurt Tucholsky Revue Show

Europas einziges hochseetüchtiges „Theaterschiff“ in Hamburg ist sicherlich eines der interessantesten Spielhäuser überhaupt. Auf einem alten, umgebauten Stahlschiff, welches mittlerweile eine hundertjährige Geschichte zu erzählen hat, lädt die Familie Schlesselmann stets neue Akteure und kulturinteressierte Gäste ein. Das Besondere: Die Zuschauern sind maximal bis zu sieben Meter von der Bühne entfernt.

Die ehemalige „Seemöve“ wurde im Sommer 1912 in der Werft van Diepen in Waterhuizen unter der Baunummer 366 hergestellt und wurde von seinen Besitzern Jürgen Schröder (1.) und Kapitän Wilhelm Raap (2.) als Frachtschiff gebraucht. Während des 2. Weltkriegs sank die „Seemöve“, wurde jedoch von ihrem Besitzer wieder hergerichtet und als Küstenmotorschiff und zum Personentransport benutzt. 1965 wurde sie dann von ihrem neuen Besitzer Horst Funck in „MS Rita Funck“ umbenannt, bis sie schließlich im Jahre 1974 Christa und Eberhard Möbius in die Hände fiel, die sie in der kleinen Familien-Werft Garbers in Rothenburgsort zum Theaterschiff umbauen ließen. Kurz darauf, am 13. Oktober 1975, hatte „Das Schiff“, wie es nun genannt wird, an seinem Liegeplatz im Nikolaifleet seine Premiere. Seit dem führt es entweder vor Ort oder während einer Reise zum Bremerhaven, nach Helgoland und zu Häfen rings um Hamburg ausgewählte Theaterstücke o.ä. auf. Heute unterliegt die Leitung der Familie Schlesselmann, welche im Jahr 2007 den Schauspieler, Autor und Regisseur Michael Frowin als Künstlerischen Leiter an Bord geholt haben. 

Die schwimmende Bühne beeindruckt durch ihre einmaligen Atmosphäre und die unverwechselbare Inneneinrichtung. Mitten in Hamburg, an der historische Deichstraße und mitten zwischen Hafen, Zentrum, Speicherstadt und moderner Hafen-City, werden derzeit bis zu 25 (Gast-)Spiele aufgeführt. 

In ca. 140 Minuten Spielzeit singen, interpretieren, tanzen, flüstern und präsentieren Nadja Eustermann, Johannes Kirchberg und Frank Roder in der Aufführung „Ssälawih! - Die Kurt Tucholsky-Revue!“ einige bekannte Texte, Gedichte und Lieder von Kurt Tucholsky. Der eloquente und geniale Journalist aus der Weimarer Republik hatte bekanntlich zu fast jedem Thema eine Meinung. So bleibt auch bei „ Ssälawih!“ kaum ein Aspekt unerwähnt: Ob Liebe, Sex, Geld, Macht, Arbeit oder Urlaub - Tabus gibt es nicht.

Der Titel selbst stammt übrigens auch aus einem Text von Kurt Tucholsky, der schrieb: „Man möchte immer eine große Lange und dann bekommt man eine kleine Dicke. Ssälawih!“ 

Fazit: Eine lustige Show voller beeindruckender Gesangvorstellungen, lustigen Anekdoten, wortgewandten Sprüchen und satirischen Geschichten in Mitten einer einmaligen Atmosphäre und in direkte Näher zu den Akteueren selbst - Ein unvergesslicher Abend!

Link: http://www.theaterschiff.de/programm/ensemble/390-tucholsky

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PortAventura Halloween 2019

November 13, 2019

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: