Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

Loro Parque - Saison 2014

June 13, 2014

Der Loro Parque liegt im Nordwesten Teneriffas, etwas außerhalb des Stadtzentrums von Puerto de la Cruz, und ist gleichermaßen Zoo, wie auch Botanischer Garten. Diesen Park sollte man bei einen Teneriffa Urlaub auf keinen Fall verpassen, ist er doch für Jung und Alt, ob nun mit oder ohne Familie, ein absolutes Highlight.

Was zeichnet den Park nun für seine Besonderheit aus? Es ist hier zu keinem Zeitpunkt langweilig, weil es hier so viel zu sehen und zu entdecken gibt. Das fängt schon mit dem Eingang an, dort hat man ein Original Thailändisches Dorf aufgebaut, mit sehr viel Liebe zu Detail. Hier, in der Mitte des Dorfplatzes, befindet sich auch der Info Stand, wo man eine Discovery Tour buchen kann. Bei dieser Tour, die auch in Deutsch und vielen anderen Sprachen angeboten wird, bekommt man in fast zwei Stunden viele Informationen zu den Tieren und zum Park selber. Das besondere an der Tour ist das man auch einen Blick hinter die Kulissen werfen kann. So sieht man zum Beispiel die großen Klima- und Meerwasseraufbereitungsanlagen  des Pinguinarium, wie auch der Orcas und natürlich noch vielem mehr. Apropos Orcas: denen kommt man auf der Tour auch so nah wie sonst überhaupt nicht, hat man doch die Gelegenheit durch ein Fenster direkt in das Trainingsbecken zu schauen. Hier schwimmen die verspielten Tiere immer mal wieder vorbei , so das man einen guten Blick auf diese großartigen Meeresbewohner werfen kann. Diese Tour ist mit Zusatzkosten von 10 € verbunden, sind aber jeden Cent wert. Wer bereit ist noch einmal 12 € zu investieren, bekommt zu der Tour noch ein Mittagessen und reservierte Plätze in den Shows.

Da wären wir dann auch schon beim Thema Show, denn neben den einzelnen Gehegen und der herrlichen subtropischen Parklandschaft, sind die Shows die Highlights im Park. Sicher beeindruckend ist die Orca Ocean Show. Wenn diese Giganten durch das große Becken der Arena schießen und dabei ihre Sprünge absolvieren, sind nicht nur die Kinder erstaunt, was so ein tonnenschwerer Wal vollbringen kann. Ach ja, so ein Sprung bringt auch eine unglaubliche Welle mit sich. Das heißt wer nicht geduscht werden möchte, der sollte sich lieber einen Platz in den oberen Reihen suchen. Wer mutig sein möchte und keine Sachen zum Umziehen dabei hat, kann sich auch einen Regenumhang kaufen oder sieht es als willkommene Abkühlung an heißen Tagen. Als weitere Shows gibt es noch eine Seelöwen- und Delfin Show, sowie eine Vogelschau mit dem Namen Loro Show. Diese sollte man auch nicht verpassen, bietet sie doch sehr viele witzige Momente mit den Tieren und vor allen beeindruckende Flugmanöver die direkt über den Köpfen der Zuschauer stattfinden.

Allein das Show Programm füllt einen natürlich schon ganz schön aus, vor allem da es sich empfiehlt an vollen Tagen bereits 30 Minuten vor Showbeginn am Eingang zu sein. Aber es gibt auch noch andere Highlights im Park. Hierzu zählt ohne Frage Planet Penguin. Mit der Rolltreppe begibt man sich nach oben zum Pinguin Gehege. Auf den Weg dort hin sollte man ruhig einmal die Wände berühren, denn diese bestehen zu größten Teil aus Eis. Am Gehege angekommen gibt es ein Rollband, welches einen langsam um das gesamte Gehege herum fährt. So lassen sich die unzähligen Königspinguine ganz in Ruhe betrachten. Neben den Pinguinen ebenfalls sehr beeindruckend ist Acuario. Hier lassen sich verschiedene Meerestiere beobachten, unter anderem verschiedene Hai-Arten. Besonders nah kommt man hier den Tieren beim Gang durch den Glastunnel.

Neu in der Saison 2014 ist Aqua Viva. Hier gibt es alles Wissenswerte über Quallen und natürlich auch jede Menge Quallen-Arten zu bewundern.

Für Kinder gibt es im Kinderlandia jede Menge zu Spielen und zu Klettern. Auch eine kleine Achterbahn, die allerdings einen Euro extra kostet, befindet sich hier.

Es gibt noch so viel mehr zu entdecken , wie etwa die frei fliegenden Vögel in der Katandra Treetops-Halle, wo man über Treppen bis in die Baumspitzen kommt, so das man unbedingt viel Zeit mitbringen sollte. Wenn man alles an einen Tag nicht schafft oder einfach noch mehr Zeit in diesen wunderschönen Park verbringen möchte, dann kann man sich für 13€ am Ausgang ein zweites Ticket sichern, welches dann 14 Tage Gültigkeit hat.

Außerdem ist die Qualität des Essen ebenfalls sehr gut und das zu fairen Preisen.

Noch ein paar Tipps am Rande:

Der Park öffnet um 8:30 Uhr und es ist ratsam früh dort zu sein. Zum einen kann die Wartezeit an den Kassen schon einmal 30-60 Minuten dauern, zum anderen hat man so früh morgens den Park noch fast für sich alleine, so das man gerade in den ersten Bereichen des Parks, wie etwa dem Gorilla-Gehege, ganz in Ruhe schauen kann. Sollten sie doch erst später im Park sein, womöglich auch erst zur Mittagszeit, dann sollten sie den Park gegen die normale Laufrichtung erkunden. Das heißt direkt hinter dem Eingang gehen sie nach links, anstatt gerade aus wie alle anderen Besucher.

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PortAventura Halloween 2019

November 13, 2019

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: