Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

Efteling - Baron 1898

August 3, 2015

Im Parkbereich Ruigrijk (Sagenland), zwischen dem „De Vliegender Hollander“ und der Rafting-Anlage „Piraña“ wurde am 01.07.2015 die diesjährige Neuheit eröffnet:

Mit dem „Baron 1898“ ist nun ein Dive-Coaster mit einem freien Fall von 37,5 Metern, einer Streckenlänge von 500 Metern und einer Fahrtdauer von 2:10 Minuten in den niederländischen Freizeitpark eingezogen. Auf 90 km/h kommt die Bahn in ihrer schnellsten Phase und „butterweich“ fährt sie sowieso, stammt sie doch von der Schweizer Edelschmiede „Bolliger & Mabillard“.

Die Hintergrundstory in Kurzform:

Ein habgieriger Grubenbaron hat im Süden des Landes eine Goldader gefunden. Dort möchte er so viel Gold wie möglich aus der Erde holen, aber der fruchtbare Boden wird von den Weißen Frauen beschützt. Der Grubenbaron fordert seine Bergleute dazu auf, ihm zu helfen und verspricht ihnen Berge von Gold. Während der Fahrt wird deutlich, dass die Weißen Frauen mit aller Kraft versuchen, den Abbau des Goldes zu sabotieren. Wagst Du Dich in die Tiefe und hilfst dem Baron?

Fakten

Die ganze Geschichte zeigt dieser Film:

Natürlich kommt auch das Theming nicht zu kurz. Sehr imposant wurde das Stationsgebäude, wie auch der Lifthill und First Drop gestaltet.

Das Bergwerksthema wurde eindrucksvoll umgesetzt.

Der Designer Sander de Bruijn hat sich bei der Gestaltung des Baron 1898 unter anderem an der Essener Zeche Zollverein, einem Weltkulturerbe, orientiert. Der Liftturm beinhaltet neben dem Lift auch den Drop.

Vor Fahrtantritt erwarten die Gäste zwei Preshows bevor sie zur Station gelangen.

Im ersten Raum steht ein Grammophon und man hört die Stimme des Barons, der die Gäste bittet das Gold in seinem Bergwerk zu fördern. Die „Witte Wieven“, die „weißen Frauen“, warnen jedoch vor diesem Vorhaben.

Im darauf folgenden zweiten Raum steht der Baron höchstpersönlich und zwar als Animatronic. Er gibt den Gästen noch einige Anweisungen mit auf den Weg, bevor sich die Türen zur Station öffnen.

Nach dem Boarding folgt kurz vor dem Lifthill noch eine kleine Preshow, wo die weißen Frauen erneut vor der drohenden Gefahr warnen.

Die Fahrt nach dem Dive durch den nebeligen Tunnel mündet in einen Immelmann und geht über in eine Zero-G-Roll, gefolgt von einer 360-Grad-Helix, einem kleinen Airtimehügel und eine abschließende Wende in den Bremsbereich.

Eine wunderbare Bereicherung im Coaster-Portfolio des Parks und der bislang weltweit am schönsten thematisierte Dive-Coaster überhaupt.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PortAventura Halloween 2019

November 13, 2019

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: