Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

Walibi Holland - Lost Gravity Eröffnung 2016

Die Gravität der Erde ist aufgehoben worden in Walibi Holland. Wie hat man das denn wohl bewirken können? Die Antwort findet sich auf dem Schwarz-gelben Track des neuen Coasters „Lost Gravity“, ein Prototyp von Mack Rides, eine Weltneuheit.

32 Meter hoch ragt diese Konstruktion zwischen den Bäumen des grünen Flevoland hervor. Der Chain Lift Hill trägt die Mitfahrer zum Dive Drop und sie werden unter anderem eine Zero-G Roll beschreiben. Doch am interessantesten sind die neuartigen BigDipper-Sitze vom Mack Rides. Hier sitzen 8 Passagiere pro Zug in zwei Reihen, wobei die zwei äußeren Gäste suspended sitzen, sprich sie haben keinen Boden unter ihren Füßen. Mit 87 Stundenkilometern geht es dann auf der Fahrt durch 2 Inversionen, damit die Fahrgäste ihre „Gravität verlieren“.

 

Entsprechend dazu das Theming, sprich die Gestaltung der Bahn. Hier ist die Welt ziemlich auf den Kopf gestellt worden. Beim Durchfahren bestimmter Elemente des Rides sieht es dann schon wieder beinahe so aus, als wäre die Welt doch wieder in Ordnung.

Und das Wichtigste bei „Lost Gravity“: Eine butterweiche, sanfte Fahrt, die aber auch nicht einen einzigen Ruckler enthält. Die bequemen Sitze sind hierbei nicht ganz unschuldig.

 

Ziemlich stolz kann man hier schon sein auf das was nun hier in Biddinghuizen steht, denn die letzte echte Coaster-Neuheit war mit „Goliath“ bereits 14 Jahre her.

Doch der Mutterkonzern Compagnie des Alpes ließ sich vom Konzept überzeugen und gab grünes Licht und Geld für die neue Achterbahn.

Mack Rides konnte schlussendlich genau das abliefern, was vom Park gefordert war, gab es doch noch drei weitere Mitbewerber im Rennen.

 

Schon seit über einem Jahrzehnt ist Walibi Holland und in den damaligen verschiedenen Ausführungen das Rollercoaster Capital of Europe gewesen. Schön dass sich nun zum Portfolio ein weiterer Top-Coaster gesellt.

 

Der niederländische Künstler „Mr.Polska“ hat den Titelsong zu „Lost Gravity“ geschrieben, der auch sehr gut zur Fahrt passt. Am Premierentag performte der Künstler den Titel live auf dem Stationsdach.

 

Im Interview mit der Parkdirektorin Mascha von Till konnten wir erfahren, dass als nächstes eine wetterunabhängige Attraktion und danach ein neues Coaster-Projekt angegangen wird, mit einem Ride, der sich ebenfalls wieder von den bestehenden Coastern im Park unterscheiden soll.

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PortAventura Halloween 2019

November 13, 2019

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: