Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

GOP Varieté-Theater Münster - Match 2014

September 12, 2014

Ein spielendes Miteinander: „Match“ - Die neue Show im GOP Variete Theater

 

„Match“ - Das sind neun Freunde in Kampf und Wettstreit. Höher, besser, weiter schneller - Jeder will gewinnen. Keine leichte Aufgabe - bei der Konkurrenz. Trapez, Cyr, Hula Hoop, Strapaten, Akrobatik, Diabolo und Vertical Pole sind nur einige Bereiche, in denen sich die Künstler messen wollen. Jeder hält sich dabei für den Sieger, und zeigt vollen Einsatz. Schließlich gilt es eine harte Jury zu überzeugen: Das Publikum. Zumindest in Münster konnten sie überzeugen - und wurden mit Standing Ovation belohnt. 

 

„Miteinander spielen“, beschrieb Werner Buss, künstlerischer Leiter des GOPs, die Interaktion der Künstler. Es wirkt mehr wie ein spielendes Miteinander. Die Artisten machten mit ihrer Show einen leichten und lockeren Eindruck, als ob jede Bewegung ein Kinderspiel wäre. Spielfreude par excellence. Von Schnickschnackschnuck über pantomimische Federball-Tuniere und einem Cyr-Wettstreit war alles eine Competition, in der jeder gewinnen wollte. Dabei kam der Team-Geist nicht zu kurz: synchrone Choreographien oder gegenseitiger Halt bei einem Turm aus Stühlen - Die Mannschaft brachte alles, was gefordert wurde. 

 

Besonders bemüht: Céline Rey (27, Schweiz) und David Melendy (24, USA). Die beiden Clowns bilden den roten Faden der Show. Etwas albern, und doch unterhaltsam, versuchten sie mit allen Mitteln jedes Spiel zu gewinnen. Mal ein Federball-Tunier ohne Federball und Schläger, mal in Slowmotion und auch im Ballett wollten sie sich übertrumpfen. Sehr zur Freude das Publikums.  Ihre kurzen Auftritt überbrückten die Vorbereitungen der anderen Künstler. 

 

Mit dabei das „Duo eMotion“, bestehend aus Pierre Antoine Chastang (23, Frankreich) und Morgane Tisserand (23, Frankreich). Sie zeigten sowohl eine Darbietung als Duo am Trapez, als auch einzelne Auftritte mit Cyr und Hula Hoop. 

 

Außerdem Jérome Sordillon (28, Frankreich), der mit seinen Strapaten und Akrobatik das Publikum in Staunen versetzte. Nur an einem Seil festhaltend lief er in der Luft hoch, als wäre dort eine unsichtbare Wand, an der er hochlaufen könnte. Unglaubliche Muskelkraft. 

 

Auch Félix Pouliot (24, Kanada) beeindruckte. Der Künstler am Vertical Pole kletterte und Sprang die Stange munter hoch und runter - und zwar im Anzug. 

 

Danach folgten Mathias Reymond (26, Schweiz) und Wiliam Jutras (25, Kanada) mit ihren Ikarische Spiele, Mathieu Cloutier (28, Kanada) mit Dioabolo, Cyr und Live-Musik und Camille Tremblay (22, Kanada) mit dem Vertikaltuch. 

 

Insgesamt eine sehr unterhaltsame Show, die typisch für das Variete ist. Unter dem Deckmantel des sportlichen Wettstreits zeigen die jungen Künstler ihre Talente in spielerischer Leichtigkeit und begeistern damit das Publikum. 

 

Der Aufenthalt im GOP Variete Theater Münster war gewohnt angenehm und der Service sehr zuvorkommend. Auch das Menü mit Dijon-Senfsuppe mit karamellisiertem Pumpernickel als Vorspeise und Mariniertes Putensteck (oder vegetarisch: gegrillter Schafskäse) mit Auberginen-Couscous und Gewürzjus als Hauptspeise sind sehr zu empfehlen. 

 

Die Show „Match“ von Anthony Venisse läuft noch bis zum 26. Oktober 2014 in Münster.

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PortAventura Halloween 2019

November 13, 2019

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: