Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

Walibi Belgium - Halloween 2017

October 16, 2017

Walibi Belgium bietet auch 2017 allen Halloween-Begeisterten ein reichhaltiges Angebot an Horror-Attraktionen. Ganze 6 Mazes und ebenso viele Scare Zones warten auf die Besucher. Hinzu kommt noch ein Horror 4D Film und die Blood Bar, wo einem Vampire kühle Getränke servieren.

Die Neuheit 2017 unter den Halloween Attraktionen ist „Bloc H“, zusammen mit der passenden Scare Zone „District H“. Dieses Haunted House wurde bereits von außen sehr schön als Gefängnis thematisiert. Im Inneren treiben dann die Wärter Ihr Unwesen mit den Gefangenen. Dabei geht es u.a. durch eine große Halle der wie ein Zellenblock aufgebaut ist und mit verschiedenen Lichteffekten aufwartet.

In der Nähe von Bloc H, in der Western Stadt gelegen, befindet sich Mine Blast. Hier wurde das Thema Bergbau aufgegriffen und man bewegt sich durch eine dunkle Mine, wo immer wieder Horrorgestalten auftauchen. Besonderes Highlight hier sind ein niedriger Schacht, durch den man gebückt läuft und dabei immer wieder von oben Gestalten nach einem greifen.

Der ganze Western Bereich wird außerdem zur Scare Zone „Gaz Town“. In Steampunk-Kostümen gekleidete Darsteller flanieren hier umher.

Fast schon am Ende des Parks befindet sich die Scare Zone „Quarantine Zone“ zusammen mit dem einzigen Outdoor Maze „Quarantine“.  Hier hat man eine der klassischen Halloween Geschichten, eine Zombie Epidemie aufgegriffen. Auch hier wird mit viel Liebe zum Detail und guten Darstellern gearbeitet.

Die großen Highlights beim Halloween Fest findet man zwischen der Achterbahn Cobra und der Rafting Anlage. Hier wurde im Maze „ProjectInvaZion“ das Thema einer Alien Invasion aufgegriffen. Die Wesen, die an den Film Predator erinnern, jagen einen durch die zum Teil mit Schwarzlicht beleuchteten Höhlen.

Das mit Abstand längste und größte Maze ist „Lumberjack“. Mehr als 10 Minuten ist man hier unterwegs durch den dunklen Wald, wo man immer wieder den Holzfällern begegnet die Ihr Unheil treiben. Das Sägewerk am Ende zählt dann zu den Highlights dieser Tour.

Das absolute Highlight Maze, aus unserer Sicht, ist dann schließlich die „Villa 13“. Hinter der Rafting Anlage, auf dem Betriebshofgelände gelegen, befindet sich diese Villa, welche auch ein echtes Gebäude ist und keine Kulisse. Eine geschickte Wegführung leitet einen einmal komplett durch das Haus, vom Keller bis zum Dachboden. Dabei wird man Zeuge paranormaler Aktivitäten und begegnet zahlreichen verrückten Gestalten. Das Zusammenspiel von Darstellern und den zum Teil sehr engen Räumen macht hier den besonderen Reiz aus. Als kleine Warnung: hier kann es auch etwas unappetitlich werden und auch übel riechen. Wer sich nicht davon abschrecken lässt wird hier seinen Spaß haben.

Zu den weiteren Scare Zones zählen noch „Metamorphobia“, wo einem u.a. viel Rauch und einige Feuereffekte erwarten. Des Weiteren gibt es auch noch zwei Zonen für die jüngeren Besucher. Im Kinderland befindet sich das „PhantomLand“, wo neben unzähligen Kürbissen, auch freundliche Gespenster auf die Kinder warten.

Neu 2017 ist das „Mini Monsterland“, welches sich auf dem Areal befindet, wo bis letztes Jahr das Riesenrad stand. Auch hier ist alles Familienfreundlich gestaltet. Artisten unterhalten die Kinder, die außerdem noch ein Mini-Labyrinth erkunden können. Verschiedene Fotopunkte, wie etwa ein großer Hexenkessel, runden das Angebot ab.

Für weitere Unterhaltung sorgt außerdem noch die mehrmals täglich stattfindende „Magic Show“.

Wer dann von Horror Attraktionen immer noch nicht genug hat, dem bietet das 4D Kino mit „Panic House“ noch einen computeranimierten Gruselfilm. Hier fängt alles ganz ruhig in einer Villa an, die dann zum Monster-Albtraum wird und man in 4D live dabei ist, wenn die Flucht aus diesem Horror beginnt.

Was bei allen Horror-Attraktionen auffällt: auf Splatter, übertriebene Gewaltdarstellung und dem Einsatz von Blut im Überfluss wird hier verzichtet. Auf Gruseln und Erschrecken liegt hier klar der Focus. Auch sind die Darsteller in den verschiedenen Scare Zones  mehr zurückhaltend und „jagen“ hier nicht die Besucher, wie man es schon auf anderen Halloween-Events erlebt hat. Das heißt natürlich nicht dass der eine oder andere Besucher nicht doch erschreckt wird, aber eben nicht übertrieben. Genau deshalb ist das Halloween Fest in Walibi Belgium auch für Familien zu empfehlen und man muss keine Angst um die jüngeren Kinder haben.

Eine Besonderheit sein auch noch erwähnt, anders als bei vielen Parks mit Halloween Angeboten, machen die Horror Attraktionen in Walibi Belgium gestaffelt schon ab 10 Uhr auf. Ab spätestens 14 Uhr sind dann alle Halloween Attraktionen geöffnet.

Um alles in Ruhe und entspannt zu erleben, empfiehlt es sich einen sogenannten R.I.P.-Pass zu kaufen. Damit kann man die Halloween-Attraktionen, die im Übrigen zum Eintrittspreis noch einmal Aufpreis pflichtig sind, ohne Wartezeit besuchen und diesen kann man zudem auch bei den ganz normalen Fahrgeschäften nutzen.

Wer jetzt Lust bekommen hat auf Halloween im Walibi Belgium, kann dieses Event noch bis zum 04.11.2017 besuchen.

Tickets und die genauen Zeiten findet man unter: https://www.walibi.com/belgium/be-en

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PortAventura Halloween 2019

November 13, 2019

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: