Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

Chateau Bouillon

August 29, 2019

Es war wohl im Laufe des 11. Jahrhunderts, als an der nord-südlichen Route von Reims über Lüttich nach Aachen zwischen Ober- und Niederlothringen, Godefroid (Gottfried), der Anführer des ersten Kreuzzuges (1096) und Gründer des Ordens Saint Sépulcre, diese Anlage errichtete.

Zu einer Burg wurde die Anlage dann wohl zwischen 1050 und 1067 ausgebaut.

Sie war Mittelpunkt der Herrschaft des Hauses Ardenne.

Gottfried V. verpfändete die Burg 1096 an Otbert von Lüttich, um die Kosten für den ersten Kreuzzug aufbringen zu können.

Sébastien Le Prestre de Vauban baute die Burg zu einer Festung aus, die auch moderner Artillerie standhalten konnte. Erst 1795 kamen Burg und Herzogtum Bouillon offiziell an Frankreich. Stadt und Burg fielen 1815 an das Königreich der Niederlande. In der Folge wurde die Anlage stark umgebaut. Seit der belgischen Revolution von 1830 gehört die Burg zu Belgien.

 

Die Anlage besteht aus drei Teilen, die durch Brücken verbunden sind.

Besonders auffällig ist die doppelte Zugbrücke über zwei in den Fels gehauene Halsgräben. Erhalten ist ein gotischer Saal aus dem 13. Jahrhundert.

 

Gerade reizvoll sind die vielen Gänge auf den verschiedenen Ebenen, welche zum Entdecken einladen. Mal geht es weiter, mal landet man in einer Sackgasse oder die Deckenhöhe schwindet auf 1,50 Meter.

Dies ist vor allem für Kinder sehr spannend.

 

Es findet im Burghof in der Sommersaison auch eine Greifvogelschau statt. Die Zeiten sind 11:30, 14:00 und 15:30, sowie im Juli und August auch noch um 17 Uhr.

Diese sollte man sich auf jeden Fall anschauen, denn nachdem man sich die Vögel vorher anschauen konnte, kann man hier ihre Flugkünste bestaunen.

 

Außerdem hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt Bouillon und den Fluss Semois, der die Stadt mit einer Schleife umfließt.

 

Unser Fazit:

 

Eine wunderschön gelegene Burganlage mit tollem Ausblick und einem prima Angebot an Ausstellungen und die Greifvogelschau wertet das Erlebnis zusätzlich auf.

 

Weitere Information gibt es unter: https://www.bouilloninitiative.be

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Weiter auf Erfolgskurs: Movie Park Germany schließt die Saison 2019 mit Besucherplus ab

November 25, 2019

Elspe Dinnershow 2019 – Weihnachten im Wilden Westen

November 24, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: