Die Entstehung der Movie Park Studios im Movie Park Germany

Es war der 30. Juni 1996 als die „Warner Bros. Movie World“, unter dem Motto „Hollywood in Germany“, ihre Tore öffnete.

Bestandteil des Parks war damals das „Looney Tunes Land“, welches in einer 3.800 m² großen Halle das „Looney Tunes Adventure“ beherbergte.

Dieser Dark Water Ride des Herstellers Intamin, führte durch die Kulisse des Schwarzwaldes.

Die Story, welche bereits in einer mit Animatronics bestückten Pre-Show begann, handelte von einem Filmdreh in Deutschland, zu dem die Besucher von den Warner Bros. Studios mittels der Rakete von Marvin dem Marsmenschen transportiert wurden.

Auf der Fahrt begegnete man den Meisten der Looney Tunes-Charaktere, wie Bugs Bunny, Daffy Duck usw.

Kurz vor Ende der Fahrt fuhr das Boot eine Auffahrt zur Rampe einer Burg, welche sich daraufhin erhob und das Boot in eine Schussfahrt entließ.


Nach dem Verkauf des Parks im Jahre 2004 und der Umfirmierung zum „Movie Park Germany“, wurde die Attraktion umthematisiert. Ab 2005 begann dann das „Ice Age Adventure“.

Hierzu wurden die vorherigen Kulissen genutzt und im späteren Teil der Fahrt dann „geeist“, so dass die Fahrt passend zum Thema umdesignt wurde.

Erzählt wurde die Geschichte eines Vulkanausbruchs im Tal, zu der auch entsprechende Animatronics u.a. von Manni dem Mammut, Sid dem Faultier und dem Säbelzahntiger Diego installiert wurden.

2016 wurde auch diese Attraktion dann geschlossen.


Zur Saison 2018 wurde die Halle der ehemaligen Attraktion, anlässlich des 20. Jubiläums des Halloween Horror Festival, zur Maze „Wrong Turn“.

Die Szenerie wurde passend zur Thematik des Films, als ein nächtlicher Aufenthalt im Nationalpark genutzt.

Dazu wurden die Besucher durch den wasserlosen Kanal geführt, wobei ein Mitglied der Besuchergruppe eine Laterne erhalten hatte, welche in ihrer Lichtintensität fremdgesteuert wurde und sogar streckenweise komplett ausgeschaltet war, so dass die Besucher komplett im Dunkeln unterwegs waren. Nach dem Event im Folgejahr 2019, wurde die Attraktion wieder geschlossen.


Ab diesem Zeitpunkt begannen die Arbeiten zur Jubiläumsattraktion für 2021.

Denn der Movie Park Germany feiert sein 25-jähriges Jubiläum.

Bis dahin dauerte die Konzeptionierungsphase bereits 1,5 Jahre.


Zunächst wurde die Halle komplett entkernt und im September 2020 der Boden nivelliert.


Im Außenbereich wurde das Dach der Bögen der Q-Line abgenommen und

das Gelände drumherum freigeräumt.

Die Markierungen für die Footer wurden gesetzt und im späteren Verlauf auch gegossen.


Dann war es endlich soweit: Mitte Oktober 2020 wurden die ersten Schienen- und Streckenelemente angeliefert.




Ende Oktober 2020 wurde dann in der Halle der Rohbau der Station des Coasters aufgebaut, welche im November 2020 dann fertig gestellt und auch die Stationsschiene eingesetzt wurde.


Anfang Dezember veröffentlichte der Movie Park Germany das erste Artwork der Movie Park Studios.

Auch wurden die nächsten Schienen im Innenraum aufgebaut.


Bereits Mitte Dezember 2020 erfolgte die Anlieferung der ersten Thematisierungselemente.


Im Januar 2021 erfolgten weitere Trockenbauarbeiten und im Aussenbereich kam es zum Schienenschluss.


Im Februar 2021 schritten die Thematisierungs- und Innenausbauarbeiten voran.


Anfang März 2021 nahm IMAscore den Soundtrack mit dem Budapest Film Orchestra und einem 40-köpfigen Chor auf.

Gleichzeitig werden in Bottrop die Züge angeliefert.

Auch die Thematisierungs- und Innenausbauarbeiten gehen voran.


Anfang April 2021 wurde der Torbogen für das Gate zu den künftigen Movie Park Studios angeliefert.


Im Mai 2021 wurde dann ein weiteres Thematisierungshiglight, nämlich der ikonische Wasserturm installiert.


Und nun war es soweit. Am 21.06.2021 wurden die Movie Park Studios feierlich eröffnet.


Die Fahrt mit dem Multi-Dimension-Coaster des Herstellers Intamin Amusement Rides, ist eine Hommage an die Vergangenheit und gleichzeitig ein neuer Schritt Richtung Zukunftsvision des Parks.


Nach dem Betreten der Studios, wird der Besucher zunächst vom Tresen der Rezeption empfangen und biegt dann nach links ab.

Hier folgt nun die Preshow, auf die dann die weitere Q-Line mit dem Einblick in die unterschiedlichen Departements der MPG Studios folgen.


In der Station (Award Room) angekommen, die im typischen Art-Déco-Stil errichtet wurde, steigt man in einen der 3 Züge mit je 12 Sitzplätzen.


Mit einem 3, 2, 1, Action, startet man zunächst mit einer Fahrt durch das Filmarchiv, um kurz darauf in einem Wohnhaus anzukommen. Als dieses von einem Twister erfasst wird, fährt der Zug rückwärts mit einem Launch in den Kontrollraum. Hier dreht sich der Wagen auf einer 360-Grad Drehweiche. Es folgt eine Abwärtsfahrt durch Brooklyn, wo ein Filmset auf die neuen Darsteller, de Besucher, wartet.

Links vom Zug startet ein gelber Sportwagen mit großer Beschleunigung gleichauf mit dem Coaster, welcher durch den zweiten Launch aus den Studios in den Aussenbereich katapultiert wird.

Man fährt einen kurzen Outdoor-Part über den Wartebereich und unter dem Wasserturm -mit etwas Nässe- hindurch, um dann wieder in die Halle einzufahren, King Kong zu passieren, um dann am Ende im Sound Department anzukommen.

Am Ende hat man eine Streckenlänge von 532 Metern mit einer Maximalgeschwindigkeit von 60 km/h durchfahren. Dank des Onboard-Sounds, ist das Erlebnis der insgesamt 12 Filmszenen noch viel immersiver. Die neue Attraktion bietet eine Kapazität von bis zu 900 Personen pro Stunde.


Übrigens: Zahlreiche Easter Eggs aus 25 Jahren Parkgeschichte gilt es zu entdecken.

Elemente alter Attraktionen, wie zum Beispiel aus dem ehemaligen „Gremlins Invasion“ Ride, der Achterbahn „Cop Car Chase“ und den „Movie Magic Studios“, wurden in die neue Studio-Tour-Achterbahn integriert und in Szene gesetzt, um nur ein paar wenige zu nennen.


Die „Movie Park Studio Tour“ bringt "Hollywood in Germany" zurück in den Movie Park Germany!

















You Might Also Like: