Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2019 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2019.gif

© 2009 - 2019 by Turbo-Media Medienproduktion

ZOOM Erlebniswelt - Saison 2014

April 17, 2014

Die in Gelsenkirchen beheimatete ZOOM Erlebniswelt wartet in diesem Jahr mit Maskottchen auf. So repräsentieren Tiere die drei Welten, in die die Besucher eintauchen können. Für Afrika steht dabei der Löwe Leo, Asien wird durch den Orang-Utan Jojo vertreten und Eisbärdame Ella für Alaska.

Das bestehende gastronomische Angebot erweitert sich in dieser Saison um das „Café Central“, welches sich im Jamboportal am Eingang zu Afrika befindet, eingerichtet.

Bereits19. Jungtiere haben seit Anfang 2014 das Licht der Welt erblickt.

Eines der ersten Tierbabys des Jahres war Trampeltier-Männchen Heinrich. Gleich doppelten Jungtiersegen schenkten die Elen-Antilopen Mona-Lisa und Malinka auf der afrikanischen Grassavanne. Bei den Pavianen zwei kleine Affenkinder. Und das Zebrafohlen Fiona.

Im Laufe des Jahres werden bei den Giraffen, Erdmännchen, Seelöwen, Rentieren, Stinktieren und den Schweinsaffen weitere Geburten erwartet.

Bereits im Vorjahr eröffnete in der Erlebniswelt Asien das „Reich der Tiger“.

Die Sibirischen Tiger lebten sich seit Mai 2013 in diesem neuen naturnahen 1.000 Quadratmeter  großen Gehege ein. So wurde bei der Planung und landschaftlichen Gestaltung die Heimatregion der Großkatzen rund um die sibirischen Flüsse Amur und Ussuri an der chinesischen Grenze zum Vorbild genommen. Dieser Landstrich zeichnet sich durch wasser- und pflanzenreiche Ebenen aus. Ein Großteil des Reviers besteht aus Wasser, angelegt als Fluss-Aue mit einer Kaskade sowie einer tiefen Badestelle. Sie befindet sich ganz in der Nähe eines verglasten Einblicks, so dass Besucher die Bäder der bis zu drei Meter langen Tiere ganz aus der Nähe beobachten können.

Sträucher, blühende Gehölze und Bambus bilden die Flora der Tigerlandschaft. Große Findlinge, die im Revier verteilt sind, bieten zahlreiche Klettermöglichkeiten. Für die Gestaltung wurden genau 999 Pflanzen gesetzt, 2100 Kubikmeter Erde bewegt und über 20 Tonnen Steine transportiert. Ein weitläufiger Rundweg erlaubt den Besuchern eine 180-Grad-Einsicht in das Revier, hohe Glasscheiben - insgesamt 15 Stück - machen unmittelbare Begegnungen zwischen Mensch und Tier möglich.

Mit der Tigeranlage wurde zum einen der Themenbereich Asien, als auch das Gesamtkonzept ZOOM Erlebniswelt vollendet.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PortAventura Halloween 2019

November 13, 2019

Zwei neue Achterbahnen: Tripsdrill verrät Pläne für 2020

November 2, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: