Mark Benecke

March 21, 2017

Er ist dudeistischer Priester , Juror des IG-Nobelpreises für kuriose Wissenschaften, Vorsitzender des Landesverbandes NRW für „Die PARTEI“ sowie der deutschen Dracula-Gesellschaft, außerdem Doktor der wissenschaftlichen Forensik und der bekannteste Kriminalbiologe der Welt: Dipl.-Biol. Dr. rer. medic., M.Sc., Ph.D. Mark Benecke.

 

Wem es bislang noch nicht klar ist: Mark Benecke ist ein Unikat. Nicht nur optisch – mit seinen Tattoos, Piercings und seinem unkonventionellen Kleidungsstil –, sondern auch in seinem Auftreten. Wer seine Show besucht, sollte sich darauf einstellen. Schließlich gibt es die Karten erst ab 25 Euro. Doch Zuschauer bekommen dafür auch jede Menge Unterhaltung und Informationen. Auch können Besucher die Auftritte beliebig oft besuchen – und doch immer was Neues erfahren. Denn bei Mark Benecke ist kein Auftritt, wie der andere.

 

Denn der Experte hat kein festes Programm, kein starres Korsett. Er improvisiert gerne, geht auf Fragen ein, erzählt Anekdoten und zeigt Bilder von seiner Arbeit. So fragt er zu Beginn seines Auftritts auch schon mal: „So, was wollt ihr denn hören? Ich schlag euch jetzt mal ein paar Themen vor, und dann stimmen wir ab.“ Die Auswahl war groß: Mumien in Palermo, Hitlers Schädel, Bakterien oder Insekten an Leichen, spontane Selbstentzündung älterer Frauen, Serienmörder – und das sind nur einige Themen, die zur Auswahl standen und mit denen sich der Kriminologe aus dem Stehgreif bestens auskennt. Doch das Publikum wurde sich einig: Serienmörder sollten es werden.

 

Kein Problem für den Doktor, er fing einfach an zu erzählen. Seine leichteste Aufgabe, so scheint es. Mark Benecke redet viel, und lange – und schafft es trotzdem, die Aufmerksamkeit seiner Zuschauer konstant zu halten. Das mag auch an den spannenden Themen liegen: Schließlich erzählt er von sadistischen, pädophilen Serienmördern. Vor allem liegt die Spannung im Saal aber wohl daran, dass Mark Benecke nie den Faden verliert. Am Ende des Abends jedenfalls ist jeder Zuschauer mit Informationen und unschönen Bildern vor Augen überladen, hat aber auch etliches gelernt: über die menschliche Psyche und die wissenschaftliche Forensik. Kein Wunder, dass sich seine Vorträge sogar als Weiterbildung absetzen lassen.

 (Foto: ROCKSAU PICTURES)

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Das Schlumpf Abenteuer im CentrO 2020/2021

July 2, 2020

Tripsdrill 2020 - „Hals-über-Kopf“ und „Volldampf“

June 24, 2020

1/15
Please reload

You Might Also Like:
Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - kurz gesagt Berichte für "Jedermann/-frau" und nicht nur für Freizeit- bzw. Themenpark-Fans.

 

Mehr...

 

WOP AWARD 2020 3D.gif
WOP AWARD Trophy 2020.gif

© 2009 - 2020 by Turbo-Media Medienproduktion