Meereszentrum Fehmarn – Saison 2012

Eine großzügige Aquarienanlage mit 5000 qm² Fläche und 4 Millionen Liter Wasser in den Becken, findet sich auf der Insel Fehmarn.

Bereits seit 1998 ist das Meereszentrum Fehmarn das größte tropische Aquarium Deutschlands und eine der größten Meerwasseranlagen Europas.

Wir haben dieses Aquarium besucht und beginnen mit unserem Rundgang zunächst im Bereich des „Korallengarten, der sich direkt hinter dem Eingang zum Meereszentrum befindet.

Korallen, Seesterne, Krebse, Anemonen, Muscheln, Clownfische, Muränen und giftige Stein- und Feuerfische können hier in den Schauaquarien beobachtet werden. An verschiedenen Stationen können Quizfragen beantwortet, Anschauungsmodelle bewegt und Informationstafeln gelesen werden.

Somit erhält der Besuch neben dem edukativen, auch noch einen interaktiven Charakter.

Nach dem „Korallengarten“ durchschreitet man den 10 Meter langen „Rifftunnel“. Dieser Wassertunnel durch das 400.000 Liter fassende Meerwasserbecken, beheimatet Haie, Rochen, Riesenzackenbarsche und hunderte von Schwarmfischen.

Im Anschluss daran findet man sich vor dem riesigen „Ozeanaquarium“ mit seinen 16 Metern Breite wieder.

Sandtiger-, Zitronen-, Ammen- und Schwarzspitzenriffhaien kann man hier ihre Runden um ein altes Schiffswrack drehen sehen.

Auch hier wieder viele interaktive Stationen und ein Kino in einem originalgetreuen Abbild eines Walhaies und zeigt einen Kinofilme über die Haie dieser Welt und ihre Bedrohung. Sie erhalten aktuelle Informationen zu Wissenschaft und Forschung über das Verhalten der Haie.

Ein sehr interessant gestaltetes Aquarium, welches zu Wiederholungsbesuchen einlädt.

You Might Also Like: