Zoo Leipzig - Saison 2016

Ein tierischer Spaß - Der Zoo Leipzig

Mit seinen 26 Hektar Grundfläche und der fast 140-jährigen Geschichte hat der Zoo Leipzig viel zu bieten: Insgesamt 140 Tier- und 500 Pflanzenarten, lebende Fossilien und sogar nachtaktive Tiere.

Kein Wunder, dass der Zoo gut besucht ist — selbst unter der Woche. Durch seine weitläufige Fläche scheint er trotzdem angenehm ruhig. Ideal für einen Tagesausflug. Alleine oder mit der ganzen Familie. Der Zoo bietet für alle Altersgruppen ein reichhaltiges Angebot.

In fünf Stunden können Besucher eine Runde durch den gesamten Zoo gedreht und trotzdem noch nicht alles gesehen haben. Dabei macht der Rundgang es fast unmöglich, eine Station zu verpassen. Dafür sorgen der detaillierte Plan und die großzügige Ausschilderung.

Besonders beeindruckend: die ausgefallene und detailreiche Gestaltung. In einem angefertigten Vulkanstollen finden sich nachaktiven Tiere in ihrer liebsten Umgebung. Das Gondwanaland bietet mit seinem nachgebildeten Dschungel, den Hängebrücken und seinem Baumwipfelpfad einen Blick auf zahlreiche Tiere — und das ohne eine Glasscheibe. Die Tiere laufen frei herum, sind dem Besucher zum Anfassen nahe. Eine einzigartige Perspektive bietet die Bootsfahrt durch den künstlich angelegten Fluss. Inklusive Zeitreise durch die Erdgeschichte.

Ebenso begeistern die unterschiedlichen Kontinente und Einrichtungen: Asien, Afrika, Südamerika, Pongoland, das Aquarium, das neue Koalahaus sowie der schöne Elefantentempel. Hier sind die Tiere hautnah zu erleben und zu beobachten.

Der Leipziger Zoo bietet damit für alle Altersklassen ein großes Angebot. Spielplätze machen den Besuch auch für Kinder kurzweilig. Interaktive Schilder und Tafeln bieten jeder Altersklasse die gewünschten Zusatzinformationen, um die Tiere nicht nur zu bestaunen, sondern auch zu verstehen. Dafür sorgen auch das historische Tierhaus und die Hinweise auf den Artenschutz: Der Zoo in Leipzig setzt sich bewusst für das Wohl der Tiere weltweit ein.

Ebenso sorgt er sich aber auch um das leibliche Wohl seiner Besucher und bietet gleich zehn Stationen zum Verzehr an. Tipp: Besuchen sie die Kiwara-Lodge ganz hinten. Die große Terrasse bietet einen schönen Ausblick auf Zebras, Giraffen und Co, während die Besucher wahlweise in Sonne oder Schatten faulenzen können. Für Besucher mit Kindern hingegen bietet sich das Bärenburg-Café und Urwalddorf beim Pongoland. An beide Ausschänke gliedert sich ein Spielplatz an.

Mit den zahlreichen Bänken und Sitzmöglichkeiten wird aber auch die Möglichkeit geboten, selbstgemachte Stullen und Brote gemütlich zu verspeisen. Denn eine Currywurst mit Pommes kostet im Urwalddorf schon 6,20 Euro. Bei einem Eintritt von 18,50 Euro für einen Erwachsenen und für ein Kind ab 3 Jahren, kann das für eine Familie sonst schnell zu einem teuren Ausflug werden.

Anmerkungen der Autorin: Ich habe den Zoo an einem Freitag besucht.

You Might Also Like:
PAW Best Park
PA AWARD 2015 Modena
Übergabe_Toverland_2018
MPG Award 2017 01
MPG
WH HFN Award Presentation 2018
Übergabe_HaPa_2018
PAW Best Show
57
Plohn1
60933190_2502166883135830_21385088671584
Colossos (9)
13
IMG_20190525_111340
DSC01905
5ab57fc97918d27f
10
DSC_1604
27
26
DSC00026
02
Dynamite
IMG_20180925_122807
T-Rex (5)
38
37
MPG HHF PK 2018 (1)
MPG HHF PK 2018 (2)
IMG_20181006_192913
IMG_20180925_112708
DSC09966
03
35
DSC02136
07
20
12
24
15
06
EB1898HP
WHLGO2016
vlcsnap-00455
02
IMG-20180925-WA0005
01
08
17
15
EP2015HP
01
Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - das sind Reportagen beim "Freizeitportal für Europa"

 

Mehr...

 

Worldofparks Award.png

© 2009 - 2020 by Turbo-Media Medienproduktion