Walibi Belgium – Tiki-Waka

Im Juni 2017 war die Überraschung groß, als der belgische Freizeitpark Walibi Belgium verkündete, bis 2023 100 Millionen Euro in neue Attraktionen und die Umgestaltung des Freizeitparks zu investieren. Neue Themenbereiche und auch neue Achterbahnen wurden dabei angekündigt.

Genau im Zuge dieses großen Masterplans wurde jetzt, für die Saison 2018, der neue Themenbereich „Exotic World“ erschaffen. Dieser befindet sich am Ende des Parks, in der Nähe des Interaktiven Fahrgeschäftes „Challenge of Tutankhamon“. Das Highlight dabei ist die neue Achterbahn Tiki-Waka. Diese wurde vom deutschen Achterbahn-Hersteller Gerstlauer Amusement Rides gebaut.

Dabei handelt es sich um einen sogenannten Bobsled Coaster, auch bekannt als Schlitten-Achterbahn. Das besondere an diesen Achterbahntyp ist, das es keine Achterbahnzüge gibt, sondern einzelne Wagen, welche bis zu 4 Personen aufnehmen können. Dieses ermöglicht es die Achterbahnstrecke mit engen Radien und schnellen Richtungswechseln zu bauen, wie man sie sonst von Wilde Maus Achterbahnen her kennt. Anders als bei einer Wilden Maus, die vor allem für ihren Zick Zack Kurs bekannt ist, hat man sich bei Tiki-Waka für ein lang gestrecktes Streckenlayout entschieden, wo auf rund 564 Metern jede Menge Abwechslung geboten wird. Das Ganze aber immer Familienfreundlich, denn so können Kinder bereits ab 1 Meter Größe mitfahren, bis zu einer Größe von 1,20 Meter allerdings nur in Begleitung eines Erwachsenen. Angst vor Loopings oder Schrauben brauchen die Kleinen keine haben, aber einige steile Kurven und spritzige Airtime Hügel gibt es dann doch und das bei einer Spitzengeschwindigkeit von gut 55 km/h.

Der gesamte Themenbereich „Exotic World“ macht da seinem Namen alle Ehre und erinnert an Polynesien, mit seinen Hüten und Dekoelementen. Allen voran dabei natürlich auch durch die Tiki Figuren. Die Achterbahn Tiki-Waka nimmt dann die Gäste mit auf eine Art Rennen in Bambus Rennautos. Bereits im liebevoll gestalteten Wartebereich kann man hierzu einige Dekoelemente finden. Hat man dann den Bahnhof erreicht, geht die Fahrt los, in einem der Insgesamt 5 Wagen, die auf der Strecke fahren können. Aus 21 Metern erfolgt die erste Abfahrt, die aber, wie auch im weiteren Streckenverlauf nicht zu steil verläuft, was die Familienfreundlichkeit der Bahn nochmals unterstreicht. Aber auch für die, die mehr Thrill haben wollen ist dabei noch gesorgt: übergeneigte Kurve, kleine Airtime Hügel und eine Helix am Ende die rasant durchfahren wird, bieten Achterbahnspaß pur und das nicht nur für die kleinsten Besucher. Die Bahn hat dabei einen angenehmen Fahrkomfort, ohne ein negativ auffallendes Schlagen oder Rappeln.

Auch sehr positiv auffallen tun die Liebevoll gestalteten Achterbahnwagen, die gerade in der ersten Reihe viel Beinfreiheit bieten.

Wer nach so viel Achterbahn Action erst einmal eine Stärkung braucht, der kann dieses direkt gegenüber von der Achterbahn an der „Tiki Fruit Bar“ tun.

Unser Tipp: da es im Laufe des Tages schon schnell zu längeren Wartezeiten kommen kann, am besten Morgens direkt bis ganz nach hinten durchgehen um Tiki Waka zu fahren. Dazu den Weg, vom Eingang kommend, immer geradeaus gehen und sich Richtung Western Bereich / „Calamity Mine“ Beschilderung orientieren. Außerdem wird der Wartebereich von Tiki-Waka am Nachmittag schon frühzeitig geschlossen.

You Might Also Like:
PAW Best Park
PA AWARD 2015 Modena
Übergabe_Toverland_2018
MPG Award 2017 01
MPG
WH HFN Award Presentation 2018
Übergabe_HaPa_2018
PAW Best Show
57
Plohn1
60933190_2502166883135830_21385088671584
Colossos (9)
13
IMG_20190525_111340
DSC01905
5ab57fc97918d27f
10
DSC_1604
27
26
DSC00026
02
Dynamite
IMG_20180925_122807
T-Rex (5)
38
37
MPG HHF PK 2018 (1)
MPG HHF PK 2018 (2)
IMG_20181006_192913
IMG_20180925_112708
DSC09966
03
35
DSC02136
07
20
12
24
15
06
EB1898HP
WHLGO2016
vlcsnap-00455
02
IMG-20180925-WA0005
01
08
17
15
EP2015HP
01
Über Worldofparks.eu

Unabhängig, klar und verständlich - das sind Reportagen beim "Freizeitportal für Europa"

 

Mehr...

 

Worldofparks Award.png

© 2009 - 2020 by Turbo-Media Medienproduktion