Fort Fun Abenteuerland – Saisonvorbereitungen 2021

Auch im Jahre 2021 werden die Freizeitparks Corona-Pandemiebedingt erst wieder später in die Saison starten können.

Selbstverständlich laufen die Vorbereitungen wie in jedem Jahr ganz normal, denn die Wartung und auch TÜV-Abnahmen gehören zu den jährlich anfallenden Tätigkeiten.


Direkt nach dem Haupteingang, zu Beginn der Westernstadt, wird das bisherige Tex-Mex Restaurant „El Cascada“ zum Café „La Cascada“ umgewidmet.

Damit verbunden ist ein völlig neues Getränke- und Speisenangebot.

Neben fairen Kaffee- und Teespezialitäten des Herstellers „Puro“, liegt das Hauptaugenmerk auf gesunde Speisen, wie z.B. Saladbowls. Auch vegane oder gar zuckerfreie Eissorten werden dann angeboten werden.


Inmitten des Parks wurde in der Winterpause das ehemalige Stuntshow-Set von der mit dem Worldofparks-Award prämierten Show „Tala Takenya – Bedrohung aus Deadwood“ zurückgebaut. Hier entsteht nun ein naturnahes Erlebnis für die ganze Familie. Mit einem natürlichen Bachlauf, Klettermöglichkeiten und Picknickplätzen, wird das Gebiet als Hub für viele Aktivitäten dienen können. Denn um das neugestaltete Areal herum gibt es mit dem „Heiligen Wald“, dem Spielplatz, dem „Dark Raver“, dem „Wild Eagle“, sowie auch den „Thunderbirds“ eine Menge bereits vorhandener Angebote.


Der Trapper Slider, eine Sommerrodelbahn des Herstellers Wiegand, erhält auf den Bobs als Upgrade eine Videoanlage, welche ein Selfie-Onride während der Fahrt aufnimmt. Dieses kann man dann im Anschluss der Fahrt käuflich erwerben.


Und noch weitere Überraschungen hat der Park dann zu bieten, zu denen wir an dieser Stelle noch nicht verraten möchten, sollen sich dann in 2021 die Tore endlich zum Saisonstart öffnen.



You Might Also Like: